Die URBANI[XX]-Beteiligten waren viel unterwegs in den letzten Wochen und können vom Mentoring-Programm und einem Treffen mit dem Partner-Fachnetzwerk DC-Hub berichten:

Prof. LIU Hanxin (li) und Thomas Fritzsche planen gemeinsame Projekte.

Lernen vom Osten – Lernen vom Westen
Mentoren-Paar tauscht sich über smart/green architecture in China aus

Unser Mentoren-Paar, die Architekten Thomas Fritzsche und Prof. LIU Hanxin, diskutierten in Shanghai die Themen smart/green architecture. Zukünftig wird Thomas Fritzsche bei Fachvorträgen an der Universität Suzhou aus seiner über 30-jährigen Architekten-Erfahrung in Deutschland und Asien berichten. Er designte in dieser Zeit 165 Projekte und realisierte 81 Gebäude.

Herr Prof. LIU Hanxin wird zukünftig in Blockseminaren des China Centers an der TUB zu aktuellen planerischen und architektonischen Vorstellungen der chinesischen Provinzen Jiangsu und Zhejiang lehren.

Steve Uhlig (li außen) und Martin Gothe (re unten) mit ihrer Startup-Class 2019 sowie Prof. HUANG Guanwei (CDHK, 2. v. li), Frau Dr. Abels (Bildmitte) u. Prof. Ludwig Nastansky (4. v. li)


Deutsch-Chinesisches Netzwerken – auch in China

Die Gäste des DC HUB-Startup-Netzwerks aus Leipzig kamen zum Vortrag über Deep Learning in China zum CDHK in die Summer School an der Tongji Universität in Shanghai. Prof. Nastansky nahm in zahlreichen Beispielen Bezug auf die Startup-Szene in China und die Bedeutung der Künstlichen Intelligenz.

Die China-erfahrenen Studierenden sind auch Teil des URBANIXX-Netzwerkes, das zum Gegenbesuch ins P2 squared in der kommenden Woche eingeladen wurde. In diesem deutsch-chinesischen Workspace lernen die Studierenden die Arbeitsweise chinesischer und internationaler Startups im Herzen Shanghais kennen.