Dr. Jizu Zhang, RWTH Aachen, berät DCHAN-Interessierte

Dank der Initiative von DCHAN-Engineering waren die Deutsch-Chinesischen-Alumnifachnetzwerke auf der SinoJobs Messe in Düsseldorf am 6. November 2019 mit einem Stand in der „Association Lounge“ vertreten. Die SinoJobs Messe richtet sich vornehmlich an chinesische Professionals, Absolventinnen und Absolventen und Studierende in Europa, die eine Rückkehr nach China planen. Zu den Ausstellern gehören meist europäische Unternehmen mit Niederlassungen in China, die Kontakt zu in Europa ausgebildeten chinesischen Talenten suchen. Der thematische Schwerpunkt der Messe liegt auf den Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften.

Dr. Jizu Zhang von der RWTH Aachen und Cécile Jeblawei vom DCHAN-Begleitvorhaben (DAAD) sprachen im Laufe des Tages mit ca. 80 Interessierten, überwiegend chinesischen Master-Studierenden und Absolventinnen und Absolventen deutscher Hochschulen. Insgesamt konnten knapp 30 neue Interessierte für das Netzwerk gewonnen werden, die Mehrzahl von der RWTH Aachen, zwei sogar aus dem Doppelmaster-Programm der RWTH mit der Tsinghua Universität. Interessierte waren aber auch aus Dortmund, Bochum, Duisburg, Essen, Frankfurt sowie aus Berlin, Clausthal und Chemnitz angereist. Auch eine kleinere Gruppe deutscher China-Alumni war vertreten, die nach Karrieremöglichkeiten bei chinesischen oder internationalen Firmen in Deutschland suchten. Sie wurden gezielt auf die Vorteile einer fachlichen Vernetzung im Rahmen von DCHAN hingewiesen. DCHAN bietet zwar kein Job-Portal, kann aber als fachliche Vernetzungsplattform, die Akteure aus Wissenschaft, Gesellschaft und Industrie beider Länder zusammenbringt, durchaus zu karrierefördernden Verbindungen führen.

DCHAN vertreten durch Dr. Jizu Zhang, RWTH Aachen, und Cécile Jeblawei, DAAD